FREILICHTMUSEUM GLENTLEITEN

EINGANGSGEBÄUDE MIT GASTRONOMIE UND BRAUEREI, GLENTLEITEN (D), 2013

Das Freilichtmuseum Glentleiten ist ein Kleinod oberbayerischer Kultur- und Denkmalpflege, es dokumentiert das ländliche Leben, Wohnen und Wirtschaften vergangener Jahrhunderte.

Alte Handwerkstechniken und kulturelle Identität werden gepflegt und für künftige Generationen am Leben erhalten. Die wechselnden Ausstellungen und das Museumsareal erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Für die Erweiterungen ab 2013 soll ein neues Eingangsgebäude mit Ausstellungsflächen, Museumsshop, einer eigenen Kleinbrauerei und einer Gastronomie geschaffen werden.

FREILICHTMUSEUM GLENTLEITEN

EINGANGSGEBÄUDE MIT GASTRONOMIE UND BRAUEREI, GLENTLEITEN (D), 2013

Das multifunktionale, barrierefreie Eingangsgebäude liegt in einem leicht fallenden Gelände und fügt sich durch die Interpretation historischer Baukunst Oberbayerns selbst mit einer reduzierten Bauform in die gesamte Anlage ein.

Bruchsteinsockel, weiße strukturierte Putzflächen mit darüber im Obergeschoss angeordneten Holzkonstruktionen folgen den lokalen Traditionen, im Kontrast dazu bricht der Haupteingang mit den Konventionen und stellt mit seiner Glas-Holz-Konstruktion das innere Skelett frei und lädt zum Hereinkommen ein.

FREILICHTMUSEUM GLENTLEITEN

EINGANGSGEBÄUDE MIT GASTRONOMIE UND BRAUEREI, GLENTLEITEN (D), 2013

ARBEITSGEMEINSCHAFT MIT:
Luz Landschaftsarchitekten München

MITARBEIT IM ATELIER:
Aliki Stenou

VISUALISIERUNGEN:
HH-Vision Frankfurt/M. + Köln

FREILICHTMUSEUM GLENTLEITEN
EINGANGSGEBÄUDE MIT GASTRONOMIE UND BRAUEREI, GLENTLEITEN (D), 2013
Ton